Marderschaden und Versicherung

Zahlen für durch Marderbefall verursachte Gebäudeschäden gibt es nicht. Neben Wärmedämmungen zerstören die Tiere Elektroanlagen, Strom- oder Antennenkabel und zunehmend auch Kabel und Schläuche von Solaranlagen auf Dächern. Auch über von Mardern verursachte Kurzschlüsse an Kraftwerken oder Bahnanlagen gibt es keine Statistik.

Bezahlt die Kfz-Versicherung einen Marderschaden?

Ja, wenn Sie eine optionale Teilkasko oder Vollkasko abgeschlossen haben. Bei einer Vollkaskoversicherung ist der Teilkaskoschutz immer mit dabei. Bei einer vertraglich vereinbarten Selbstbeteiligung übernimmt Ihre Teilkasko die Schadenkosten abzüglich dieser Summe. Bei einem Tarif mit Werkstattbindung wird der Marderschaden außerdem nur übernommen, wenn er in einer Partner-Werkstatt Ihres Kfz-Versicherers repariert wird.

Was wird von der Versicherung bezahlt?

Auf jeden Fall zahlt eine Kfz-Teilkasko direkte Marderschäden. Die Versicherung übernimmt die Kosten für die Reparatur beziehungsweise den Austausch der direkt beschädigten Teile.

Leistungsstarke Teilkaskotarife umfassen auch Folgeschäden. Die Kfz-Versicherung zahlt dann zum Beispiel auch, wenn:

  • ein zerbissener Kühlschlauch zum Motorschaden wegen Überhitzung führt.
  • eine angenagte Gummimanschette eine defekte Lenkung oder Radaufhängung verursacht.

Empfohlene Produkte

Beliebte Beiträge

Deutschlands führender Marder-Spezialist Dr. Tim Schäfer:

  • Versierter Marderschutz seit mehr als 25 Jahren
  • Erfolgreiche Marderabwehr mit mehr als 20.000 zufriedenen Kunden
  • Systematische Marderbekämpfung dank eigens entwickelter Applikationen für Haus, Auto und Garten

Wir lösen Ihr Marderproblem. Versprochen.
Ihr Dr. Tim Schäfer